Laub war gestern!

10 Oktober 2014

Das Laub auf den Bäumen erstrahlt zur Zeit in den schönsten Farben! Aber fällt es dann zu Boden, ist die Freude bei so manchem Gartenfreund getrübt … Denn das schöne Laub ist rutschig, hinterlässt Flecken auf der Terrasse und schadet dem Rasen.

Dabei kann man das Laub hervorragend als Winterschutz oder künftigen Humus für Pflanzen nutzen. Doch zuvor muss man das „Übel“ natürlich bändigen. Wie man das anstellt, könnt ihr hier nachlesen 🙂

 

Laub vom Rasen entfernen

Wenn Laub längere Zeit auf dem Rasen liegen bleibt, fängt es an zu faulen. Um das ganz einfach zu vermeiden, könnt ihr euch folgende Geräte schnappen und dem Laub den Kampf ansagen:

  • Rechen/Laubrechen: Old but Gold – der Rechen! Der Rechen, oder Laubbesen, mit federnden weichen Zinken für den Rasen, oder härteren Zinken aus Kunststoff bei Pflastersteinen und härterem Untergund, ist nach wie vor beliebt und kommt in jedem Garten zum Einsatz.
  • Rasenmäher: Bei einem großen Garten kann das Rechen auf Dauer sehr anstrengend sein – hier kann man gerne auch den Rasenmäher verwenden, um dem Laub Herr zu werden.
  • Laubbläser/Laubsauger: Mit einem Laubbläser, bzw. Laubsauger samt Beutelaufsatz, können Blätter schnell und ohne viel Aufwand aufgesaugt oder weggeblasen werden. Viele Laubsauger häckseln die Blätter, bevor sie im Auffangbehälter landen – perfekt für den Kompost!

gartenwerkzeug

Laub – das Gold des Gärtners

Das gesammelte Laub kannst du nun auch hervorragend recyclen, und als natürlichen Dünger für deinen Garten verwenden. Am besten mischt du das Laub mit Gartenschnittabfällen und Gemüseresten ordentlich durch – so erhältst du bald eine lockere und nährstoffreiche Gartenerde. Du kannst das Laub natürlich auch sofort unter Sträuchern und in deinen Beeten verteilen, damit deine Pflanzen optimal durch den Winter kommen und im Frühjahr bereits den ersten Nährstoffkick erhalten.

laub

Bei diesen Aussichten macht die herbstliche Gartenarbeit doch gleich doppelt so viel Spaß, oder? Du willst gleich losstarten? Dann hol dir bei LET’S DOIT das richtige Werkzeug für dein Vorhaben! 🙂

 

Quelle: selbst.de; t-online.de

photo credit: Let Ideas Compete via photopin cc