Einbrecher abschrecken – so einfach geht’s!

28 September 2015

Ob Winter-, Sommerurlaub, oder ein regelmäßig leeres Haus, Einbrecher nutzen gerne die Gunst der Stunde. Damit ihr euch in euren eigenen vier Wänden sicher fühlen könnt, hier einige Tipps um den Einbrechern gleich vorab ein Schnippchen zu schlagen.

 

Dunkelheit und Dämmerung – die Freunde der Einbrecher

 

  • Um den Anschein eines bewohnten Hauses auch während der Abwesenheit zu erwecken, genügt eine Zeitschaltuhr, welche das Licht im Inneren des Hauses zu einer bestimmten Uhrzeit einschaltet.
  • Im Außenbereich kann die Dunkelheit durch Bewegungsmelder durchbrochen werden.569675_original_R_by_Thorben-Wengert_pixelio.de

 

Abwesenheit der Bewohner – Anzeichen dafür aus dem Weg räumen

 

  • Briefkästen von der Nachbarin regelmäßig ausräumen lassen.
  • Keine Urlaubsanzeigen im Internet, zum Beispiel auf Facebook, denn diese sehen Diebe gerne als persönliche Einladung.
  • Bei Schneefall sollten ruhig der Nachbar oder Freunde auch mal die Einfahrt mit dem Auto rauf fahren, um nicht durch makellosen Schnee auf die Abwesenheit hinzuweisen.
  • Ständig geschlossene Rollläden sind auch ein positives Zeichen für Einbrecher auf dem Beobachtungsposten.

 

Generelle Tipps gegen Einbrecher?

 

  • Alarmanlage montieren und immer aktivieren.
  • Türen ordentlich abschließen.
  • Fenster und Balkon-/Terrassentüren nie gekippt lassen, auch nicht in oberen Stockwerken, da Diebe oft wahre Kletterprofis sind.
  • Bei auffälligen Autos das Kennzeichen notieren und sich dem Unbekannten zeigen (haben Einbrecher das Gefühl gesehen worden zu sein, suchen sie sich meist ein anderes Objekt aus).
  • Oft werden Einbrecher auch schon von einem Alarmlicht an der Haustüre abgeschreckt.
  • Keine Ersatzschlüssel außerhalb des Hauses / der Wohnung verstecken, professionelle Diebe kennen so gut wie alle Verstecke.

 

Wissenswertes:

 

  • Die meisten Einbrüche werden übrigens tagsüber verübt, während die Bewohner in der Arbeit, Schule oder auch beim regelmäßigen Einkauf sind.
  • Besonders dann, wenn Einbrecher keine Wertgegenstände finden können, hinterlassen sie gerne ein ordentliches Chaos
  • Stehen frei zugängliche Sessel, Tische oder Leitern herum, und ist zudem auch noch ein Fenster gekippt oder gar offen, zahlt die Versicherung oft nicht, Einschleichdiebstahl ist ohne Überwinden von Hindernissen meist nicht gedeckt.
  • Kommen die Einbrecher mit einem Schlüssel (welcher zuvor verloren oder außerhalb des Wohnbereiches versteckt wurde) ins Haus oder die Wohnung, kommt die Versicherung ebenfalls leistungsfrei davon!

 

Egal ob Türspion, Funkalarmanlage, Kameraset oder diverse Tresore – kommt zu LET’S DOIT und rüstet euch gegen die Einbrecher.

Digitaler Türspion Funkalarmanlage BASIC System 3000 F3 Möbeltresor Elektronik

 

 

 

 

Quelle Titelbild: Thorben Wengert / pixelio.de